Einfach Spanisch lernen

Zum Reisen gehört es für mich dazu, mir ein paar Brocken der jeweiligen Sprache anzueignen. Wenn ich nur kurze Zeit in einem Land bin, will ich zumindest grüßen und mich bedanken können. Dauert mein Aufenthalt länger, soll es durchaus mehr sein.

Sprachen zu lernen bzw. mich damit zu beschäftigen, mache ich gerne. In Albanien bin ich allerdings schon fast am Danke „faleminderit“ gescheitert.
Viel mehr habe ich damals nicht hinbekommen.

Hier in Griechenland kann ich zwar mit meinem Wortschatz noch keine großartige Konversation betreiben, aber es geht voran.

Und wie sieht es mit meinem Spanisch aus?
Schließlich habe ich dort ja auch schon eine ganze Zeit verbracht.

Ich verstehe inzwischen ziemlich viel und auch das Lesen klappt super. Beim Sprechen holpere ich teilweise noch vor mich hin, kann mich aber doch ganz gut verständigen. Und wenn ich mal einen Fehler mache, breche ich mir auch keinen Zacken aus der Krone.

Der Inhaber einer Churreria hat uns eingeladen. Da muss ich Spansich sprechen!

Online Spanisch lernen

Schwierig ist es für mich mit einer Sprache am Ball zu bleiben, wenn ich für eine lange Zeit im nächsten Land bin. Ich komme bei der Rückkehr zwar wieder schnell rein, mehr aber auch nicht.

Vor ein paar Jahren habe ich in Spanien deshalb mal einen Sprachkurs vor Ort gemacht. Eine super Alternative dazu sind natürlich Online-Sprachkurse.

Einen davon – Sprachheld – habe ich nun getestet und möchte meine Erfahrungen mit dir teilen.

Sprachheld bietet ausschließlich Spanischkurse an und das auf eine Weise, die mir sehr zusagt. Die Lernmaterialien sind nämlich genau auf dich und deine bevorzugte Lernweise zugeschnitten.

Ablauf und Aufbau des Kurses

Zuerst habe ich ein Vorgespräch mit Gabriel geführt, dem Inhaber. Er hat mir verschiedene Fragen gestellt, um meinen aktuellen Status, aber auch mein gewünschtes Ziel zu erfahren. Daraufhin hat er mir einen individuellen Lernplan erstellt.

Dieser enthält: 

  • mein persönliches Ziel
  • die wichtigsten Aktivitäten, um es zu erreichen
  • Notizen zu unserem Gespräch
  • organisatorische Infos und nützliche Tipps

Die Struktur für die nächsten 12 Wochen wird mir von Sprachheld vorgegeben. Das finde ich klasse, denn es erspart mir, selbst eine zu erstellen. Ich kann aber jederzeit Lektionen austauschen, wenn diese thematisch nicht zu mir passen sollten.

Hier siehst du, was dir der Kurs alles bietet * 

Hinweis: Du kannst wählen zwischen der Light.Version für 97 € und dem Angebot mit persönlicher Betreuung für 297 €.

Es ist doch schön, wenn man versteht, was da steht

Für mich gibt es nun jeden Montag per E-Mail eine neue Lektion.
In der Mail erfahre ich, welche Aufgabe dran ist und was in der Lektion behandelt wird. Ich bekomme auch eine Hausaufgabe, die ich an die Sprachschulleiterin Paloma schicke und von ihr korrigiert zurück bekomme.

Pluspunkt: Sollte es mir zu viel werden oder zu schnell sein, kann ich den Kurs jederzeit pausieren. Es geht nicht darum, ihn unter Hochdruck durchzuhecheln und sich selber Stress zu machen.

Neben den Lektionen bietet Sprachheld eine wöchentliche Sprechstunde mit Paloma über Zoom an, um direkt Fragen stellen zu können. Das ist aber auch per Mail möglich oder in ihrer eigenen Facebook-Gruppe.

Damit ich das Sprechen üben kann, empfiehlt mir Gabriel, ein Sprachtandem zu bilden.
Dazu kann ich mir entweder selber einen Partner suchen oder Sprachheld hilft mir, einen passenden zu finden.

Wie ist mein Eindruck von Sprachheld?

Gabriel und sein Team haben eine super Plattform geschaffen und wissen, worauf es ankommt, damit das Lernen erfolgreich klappt.

Was mir sehr gut gefällt, ist die persönliche Betreuung. Meine Fragen wurden immer ruckzuck beantwortet.

Und auch die individuelle Gestaltung der Lerninhalte finde ich klasse. Es geht um mein persönliches Ziel und den geeigneten Weg, dieses zu erreichen.

Die Seite der Online-Spanischschule ist ebenfalls richtig gut gemacht und enthält neben Videos auch gesprochene Dialoge, Erklärungen zu Grammatikregeln, Vokabellisten und einiges mehr.

Und wenn mir irgendwas fehlt oder ich Ideen habe, kann ich es als Anregung weitergeben. Gabriel und sein Team sind für Impulse jederzeit aufgeschlossen.

Auch beim Einkaufen ist es gut, Spanisch zu können

Eine Empfehlung: Ja oder Nein?

Von mir ein klares Ja!

Der Kurs ist auf einen Zeitraum von drei Monaten angelegt. Er verspricht dir nicht das Blaue vom Himmel, sondern richtet sich genau darauf aus, was du schon kannst du wohin du willst.

Sprachheld bietet dir eine Light-Version ohne persönliche Betreuung oder meine gewählte Variante mit Begleitung.

Da mir genau diese so gut gefallen hat, würde ich sie jedem weiterempfehlen – es lohnt sich!
Hier kannst du den Kurs buchen.*
(97 € für die Light-Version, 297 € inklusive der persönlichen Betreuung)

Wie sind deine Erfahrungen mit Online-Sprachkursen? 

 

*werblicher Link

Ähnliche Artikel

Tipps und Empfehlungen für deinen Griechenlandtrip

Zum zweiten Mal sind Steve und ich nun für mehrere Monate am Stück in Griechenland. …

Reisetipp Peloponnes: Zauberhaftes Leonidio

Noch eine Kurve, dann ist es soweit. In wenigen Minuten sind wir zurück an dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.