Kostenfreie Stellplätze in Spanien

Kostenfreie Stellplätze in Spanien

Kostenfreie Stellplätze in Katalonien habe ich euch bereits in diesem Beitrag vorgestellt.
In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf weitere Regionen in Spanien.

Kostenfreie Stellplätze in Spanien

Arguedas

Der Name Arguedas sagt wohl wenigen etwas, die Bardenas Reales dafür umso mehr. Wer sich die faszinierende Halb-Wüstenlandschaft im Norden Spaniens ansehen möchte, ist an diesem Stellplatz bestens aufgehoben. Von hier sind es nur noch knapp vier Kilometer bis in den Naturpark.

Der Ort selber hat wenig Interessantes zu bieten, die Hauptattraktion sind die Bardenas Reales. Einkaufsmöglichkeiten wie kleine Supermärkte, Obst- und Gemüseläden oder Bäckereien sind natürlich vorhanden.

Die Felsenwohnungen direkt am Stellplatz

Nachts war es sehr ruhig, tagsüber herrscht ein buntes Kommen und Gehen an Wohnmobilen.

Koordinaten: N 42° 10′ 22“, W 1° 35′ 29“
Serviceleistungen: Ein paar Serviceleistungen sind kostenfrei, andere kostenpflichtig. Zu den kostenpflichtigen gehören das Frischwasser sowie Batterie-Ladestrom. Um Wasser aufzutanken, wird ein Jeton benötigt, den es in verschiedenen Bars zu kaufen gibt (100l Wasser kosten 2€).
Die Übernachtung ist kostenfrei, genauso wie das Entsorgen einer Chemie-Toilette oder des Abwassers.

Santander

Einen ruhigen Stellplatz in einer großen Stadt zu finden, ist oft wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. In Santander sind wir jedoch fündig geworden und waren positiv überrascht.

Knapp 2,5 km entfernt von der Innenstadt liegt dieser offizielle Stellplatz in der Nähe der Universität.
Da der Platz leicht schräg ist, haben wir – und andere – Auffahrkeile benutzt. Weiteres Campingverhalten ist jedoch nicht erlaubt.
Direkt gegenüber befindet sich ein Park. Wer einen Hund hat, kann dort entspannt seine Gassirunde drehen.

Nachts war es vollkommen ruhig und wir hatten absolut nicht das Gefühl, in einer Stadt zu sein. Für einen Städtetrip rundum zu empfehlen!

Koordinaten: N 43°28’20“, W 3°48’13“
Serviceleistungen: kostenfreie Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten

Teruel

Für die Spanier ist Teruel das, was Bielefeld für die Deutschen: Eine Stadt, deren Existenz angezweifelt wird.

Wir können bestätigen, dass es Teruel gibt und haben hier sogar einen offiziellen kostenfreien Stellplatz getestet.

Nur ca. 5 Minuten Fahrt von der Innenstadt entfernt liegt dieser ebene Parkplatz.
Auch große oder hohe Wohnmobile können ihn problemlos anfahren.

Parkplatz Teruel

In einer Gehminute findet man zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, vom kleinen Obst- und Gemüsehändler über einen Bäcker bis hin zum Mercadona.
Mit dem Auto erreicht man in ca. zwei Minuten das große Einkaufszentrum „Simply“ und einen McDonalds.

Und in knapp 400m Entfernung liegt eine Tierarztpraxis.

Der Bäcker ist direkt am Platz.

Der Bäcker ist direkt am Platz.

Direkt gegenüber vom Parkplatz ist die Polizeizentrale, somit braucht man sich um seine Sicherheit keine Sorgen machen.

Nachts war der Platz ruhig.
Erst am Morgen kam ein wenig Leben auf, weil der Parkplatz dann auch von den Angestellten der umliegenden Büros und Geschäfte genutzt wird.
Wirklich laut fanden wir es aber dennoch nicht.

Koordinaten: N 40°19’53“,  W -1°05’34“
Serviceleistungen: keine, aber Wasser kann an einem Brunnen in Kanistern abgefüllt werden.
Sehenswertes in der Umgebung: Albarracín – einer der schönsten Orte Spaniens.

Cala de Mijas

Dieser Stellplatz hier ist zwar nicht besonders schön, aber praktisch. Unter den Campern hat er sich herumgesprochen und ist gut besucht.
Der Boden ist teilweise unbefestigt, aber größtenteils eben.

Das Ortszentrum von Cala de Mijas erreicht man zu Fuß in fünf Minuten.
Dort gibt es wirklich alles, was man so braucht, sogar einen Tierarzt.

Zum Strand braucht man knapp zehn Minuten.
Und auch ein Aldi ist in der direkten Nähe, maximal drei Minuten Fußweg.

Leider liegt auch die A7 direkt vor der Tür, sodass ein ständiges Verkehrsrauschen zu hören ist.

Ein Platz mit guter Verkehrsanbindung.

Ein Platz mit guter Verkehrsanbindung.

Für einen Zwischenstopp ist der Platz aber auf jeden Fall in Ordnung.

Koordinaten: N 36°30’20“,  W -4°40’53“
Serviceleistungen: keine, aber es gibt für den Markt einen Wasserhahn, den die Camper ebenfalls nutzen.
Mülltonnen sind ausreichend vorhanden, ansonsten ist es ein ganz normaler Parkplatz.
Hinweis: Mittwochs und samstags findet auf dem Platz ein Wochenmarkt statt.
Daher am besten weit hinten parken, damit man nicht im Weg steht.
Wir fanden die Preise auf dem Markt recht hoch und die Qualität eher durchschnittlich.
Lohnenswert: Ein Spaziergang oder Radausflug auf dem Senda Litoral – einem Wanderweg, der direkt am Meer langführt.

Casares

Diesen Ort haben wir zufällig entdeckt, als wir auf dem Weg von Málaga nach Tarifa waren.
Um nicht im Dunkeln nach einer Parkmöglichkeit zu suchen, haben wir uns entschieden, diesen kostenfreien Stellplatz anzufahren.

Casares Stellplatz

Von der A7 haben wir bei Manilva die A377 genommen.
Für die folgenden 20 Kilometer sollte man sein Geschirr gut sichern, denn der Hinweis „Straße im schlechten Zustand“ trifft den Nagel auf den Kopf.

Der Stellplatz selber liegt am Ortseingang von Casares direkt bei der Touristeninformation. Allerdings ist er etwas abschüssig, sodass man an manchen Stellen ein wenig ausgleichen muss.

Der Brunnen am Platz

Der Brunnen am Platz

Obwohl direkt nebenan die Hauptstraße verläuft, war es nachts vollkommen ruhig.

Am nächsten Morgen haben wir dann erst richtig gesehen, wie schön es hier ist: Ein malerisches Bergdorf, das auf jeden Fall einen Abstecher wert ist!

 

Hinweis: Anfahrt am besten über Estepona über die MA8300
Service: kostenfrei Wasser.
Eine Entsorgungsmöglichkeit für die Toilette haben wir keine gesehen und es war niemand da, den wir hätten fragen können.
Koordinaten: 36°26’46“N 5°16’42“W

El Bosque

Auf diesen Platz sind wir zufällig aufmerksam geworden, weil er auf dem Weg nach Prado del Rey liegt.
Dort habe ich eine Woche lang an einem Spanischkurs teilgenommen.

Der Stellplatz in El Bosque

Der Stellplatz in El Bosque

Dieser offizielle Stellplatz besteht aus einer länglichen Parkbucht, in der mehrere Wohnmobile hintereinander parken können.
Da die Straße etwas abschüssig ist, sind Auffahrkeile von Vorteil.

Entsorgen und Wasser tanken.

Entsorgen und Wasser tanken.

El Bosque liegt in der Sierra de Grazalema und gehört zur Route der weißen Dörfer.
Der Ort ist überschaubar und lässt sich gut in ein bis zwei Stunden erkunden.

Beschaulicher, hübscher Ort

Beschaulicher, hübscher Ort

In der Umgebung gibt es zahlreiche Möglichkeiten für verschiedenste Aktivitäten, zum Beispiel eine Schluchtenwanderung in der „Garganta Verde“.
Für diese Wanderung ist eine Genehmigung des Naturparks notwendig, die man in El Bosque bei der Touristeninformation bekommt (direkt nebem dem Stellplatz).

Koordinaten: N 36° 45′ 28“,  W 5° 30′ 37“
Serviceleistungen:
kostenfrei Wasser auffüllen und entsorgen
Tipps für die Umgebung: Die weißen Dörfer Grazalema und Zahara de la Sierra

Zahara de la Sierra

Zahara de la Sierra

Antequera

Antequera ist eine hübsche Kleinstadt 50 Kilometer nördlich von Málaga.
Hier lässt sich gut ein Tag mit Bummeln, Shoppen und Besichtigen der alten Gemäuer wie der Burg verbringen.

Der Stellplatz in Antequera

Der Stellplatz in Antequera

Noch bekannter ist wahrscheinlich der 20 Kilometer entfernt liegende Naturpark El Torcal mit seiner bizarren Felslandschaft.

El Torcal

El Torcal

Der Stellplatz liegt am Stadtrand von Antequera direkt an einem Sportzentrum.
Von hier aus ist man in ungefähr 15 bis 20 Minuten Fußweg im Stadtzentrum.

Nur fünf Minuten Fußweg entfernt gibt es ein großes Einkaufszentum mit Eroski-Supermarkt und vielen kleinen Läden, einen Lidl und einen Mercadona.

Wasser auffüllen bei bestem Wetter.

Wasser auffüllen bei bestem Wetter.

Der berühmte Wanderweg „Caminito del Rey“ ist von Antequera ebenfalls nur 30 Kilometer entfernt. Langeweile sollte hier also keine aufkommen.

Koordinaten: N 37°01’17“, W 4°34’19“
Serviceleistungen: Ver- und Entsorgung kostenfrei

Buchtipps für die Reise*

*werbliche Links

9 Kommentare

  1. Ist das nicht ein teures Vergnügen, die Toilette im Gulli zu entsorgen? Muss man ja jedesmal eine neue kaufen? Oder kann man die Toilette dann tiefengereinigt beim nächsten Klärwerk wieder abholen? (Sorry, der musste einfach raus *gg*)

  2. Hey.
    Da haben wir ja noch zeitig deine Infos zu guten(?) kostenlosen Stellplätzen gefunden. Da werden wir bestimmt diesen Winter uns einige ansehen.
    Ich sehe gerade, dass ihr jetzt in GR seid. Mach euch die Freude und nehmt auf der Rückfahrt nicht die Fähre nach I sondern den Weg über AL. Und dort durch das Hinterland. Und lasst euch nicht von den Offroadern kirre machen. Auch mit eurem Auto ist das meiste schadenfrei zu machen! Und AL ist wirklich eine reise wert.
    MlG
    Heidi und Stephan

    • Hey Heidi, hey Stephan,
      Danke für eure Info zu Albanien. Genau diese Route haben wir vor und ich bin froh zu hören, dass wir sie schaffen können 🙂
      Liebe Grüße und euch eine gute Reise
      Nima

  3. Stellplatz Antequera fehlen die Coordinaten?
    Vielen Dank für den schönen informativen Bericht.

  4. Wow, die Region „Zahara de la Sierra“ sieht echt traumhaft aus <3

    Danke für den Artikel – werde ihn zwar selbst nicht wegen der Stellplätze nutzen, obwohl auch das sicher dem ein oder anderen helfen wird. Aber die Inspiration für die Destination des nächsten Campingurlaubs hast du mir sicher geschenkt. 😉

    LG Janina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*