Mit Hunden durch die Balkanstaaten: Die Einreisebestimmungen

Mit Hunden durch die Balkanstaaten: Die Einreisebestimmungen

Möchtet ihr mit eurem Hund durch die Balkanstaaten reisen?
Dann gibt es einige Vorschriften zu beachten, die – je nach Land – sehr unterschiedlich sind.

Dagegen das was Reisen in Spanien mit Luna & Jule ein Kinderspiel.

Während Griechenland und Kroatien zur EU gehören, ist das bei Albanien und Montenegro nicht der Fall.
Hier gelten deshalb besondere Einreisebestimmungen für Haustiere.

Zwar liest man in einigen Erfahrungsberichten, dass die Kontrollen oft kaum der Rede wert seien, aber wenn es um meine Hunde geht, will ich auf Nummer sicher gehen.

Luna & Jule in Andalusien

Luna & Jule in Andalusien

Also wühle ich mich durch Webseiten und Vorschriften.
Von Impfungen über amtliche Gesundheitszeugnisse bis hin zum Tragen von Maulkörben ist alles dabei.

Um absolute Gewissheit über die einzelnen Bestimmungen zu bekommen, schreibe ich daher verschiedene Konsulate an und hole mir einen persönlichen Erfahrungsbericht von Ossi und Leni von Traumtanz.

Traumtanz neu

Mit Hunden durch die Balkanstaaten – ein Erfahrungsbericht

Wir sind Ossi und Leni und sind mit unserem vierbeinigen Begleiter Olaf unterwegs.

Olaf ist ein deutscher Doggenrüde , bald 4 Jahre alt und der „Wächter“ über unseren Mercedes.
Außerhalb seines „Jobs“ ist er der beste Kumpel und Clown, den man sich vorstellen kann. Gemeinsam genießen wir gerade die Zeit und Freiheit in den Balkanstaaten in unserem Mercedes 410D.“

Mercedes 407 neu

Wie genau wurdet Ihr bezüglich eures Hundes an den Grenzen kontrolliert?

„Bisher eigentlich noch gar nicht. Einmal wurde nach dem Pass von Olaf gefragt, als wir den aber sofort bereitwillig zeigen wollten, wieder abgewunken.
Die meisten Grenzbeamten sind einfach nur neugierig und wollen „mal den großen Hund sehen“.

Teils haben sich daraus auch schon nette Gespräche mit den Polizisten entwickelt.“

Gab es mal Probleme?

„Probleme gab es wirklich noch nie, egal an welcher Grenze. Für den Fall einer größeren Kontrolle, haben wir einen Maulkorb dabei.. Der verstaubt bisher aber auch mehr als dass er gebraucht wird.

Auch im Landesinneren sind die Menschen immer sehr interessiert an Olaf. Man kann wohl sagen, dass er mittlerweile ein geübtes Fotomodel geworden ist.“

Welche Dokumente habt Ihr dabei?

„Für Olaf haben wir seinen blauen EU-Heimtierausweis, den Nachweis über den Tollwut-Titer und ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis in Englisch dabei.
Den Titer Nachweis hat er ja schon für die Wiedereinreise aus Marokko gebraucht und der ist – bei regelmäßiger Nachimpfung – ja zum Glück ein ganzes Hundeleben lang gültig.“

Das ist Olaf

Das ist Olaf

Einreisebestimmungen für Hunde nach Griechenland

Um deinen Hund mit nach Griechenland zu nehmen, ist zum Glück kein großer Aufwand nötig.

  • Er muss ausreichend geimpft und gechipt sein.
    Sobald dein Hund gechipt ist, solltest du ihn bei Tasso registrieren lassen.
  • Du brauchst einen EU-Heimtierausweis, in dem die Impfungen erfasst sind.

Eine genaue Übersicht über die Einreisebestimmungen im Ausland findest du hier.

Achtung:
Seit Dezember 2014 gelten übrigens teilweise neue Bedingungen.
So muss zum Beispiel im Heimtierausweis der Aufkleber mit den Informationen zum Impfstoff vom Tierarzt versiegelt werden (Quelle: Bundesverband praktizierender Tierärzte).

Wichtig:
Wenn man in Griechenland mit seinem Hund öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchte, sind Leine und Maulkorb notwendig.

An den Maulkorb gewöhnen wir Jule in aller Ruhe

An den Maulkorb gewöhnen wir Jule in aller Ruhe

Einreisebestimmungen für Hunde nach Albanien

Unsere geplante Route führt nächstes Frühjahr von Griechenland nach Albanien.

Im Internet steht zu den Einreisebedingungen das hier:

„EU-Heimtierausweis mit Kennzeichnung des Tieres (durch Mikrochip oder Tätowierung). Im Heimtierausweis muss eine gültige Tollwutimpfung eingetragen sein.

Achtung: Jedes Tier muss entweder durch eine deutlich erkennbare Tätowierung oder durch einen Mikrochip gekennzeichnet sein. Seit dem 3. Juli 2011 dürfen Tiere nur mehr mittels Chip gekennzeichnet werden. Eine vor dem 3. Juli 2011 durchgeführte Tätowierung ist auch weiterhin gültig, sofern sie deutlich lesbar ist.
Stand: 04/2015″ (Quelle: www.katzundco.at)

Um sicherzugehen, habe ich an die albanische Botschaft folgende Anfrage geschickt:
Wir haben zwei Hunde (10 und 12 Jahre), mit denen wir nächstes Jahr im Wohnmobil durch Albanien und danach nach Kroatien reisen möchten. Vorher halten wir uns in Griechenland auf.

Beide Hunde haben den EU-Heimtierausweis und sind ausreichend geimpft. Wir haben außerdem einen Titernachweis über die Tollwutimpfung beim Tierarzt machen lassen.Können Sie mir sagen, ob das für die Ein- bzw. Weiterreise ausreichend ist?“

Die Antwort kam am gleichen Tag:
„Wenn Sie für beide Hunde ein Impfungszertifikat haben, dann brauchen Sie nichts Weiteres. Sie können trotzdem alle anderen Dokumente, die Sie haben, mitnehmen.“

Gut, die haben wir eh dabei, also sollte das wohl reichen.

Wir haben die beiden immer im Blick

Wir haben die beiden immer im Blick

Einreisebestimmungen für Hunde nach Montenegro

Weiter soll die Reise dann nach Montenegro gehen, jetzt wird es lustig.

Ich habe der Botschaft die gleiche Anfrage geschickt und diese Antwort erhalten:

Für die Einreise von Haustieren (Hunden und Katzen) nach Montenegro muss für das Haustier folgende Dokumentation vorhanden sein:

  • Veterinärbescheinigung über den Gesundheitszustand des Tieres
    (Bescheinigung wird ausgestellt vom Tierarzt nach medizinischer Untersuchung des Tieres – 3 Tage vor der Reise);
  • Internationales Zertifikat oder Tierpass in dem bescheinigt wird, dass das Tier:
    • dauerhaft mit einem Mikrochip oder einer deutlich sichtbaren Tätowierungsnummer gekennzeichnet ist;
    • gegen Tollwut mit einem inaktivierten registrierten Impfstoff geimpft wurde, wenn das Tier älter ist als 3 Monate;
    • Titrationstest von Antikörpern gegen Tollwut.

Im Fall der ersten Tollwutimpfung müssen 21 Tage vergehen, damit die Tiere einreisen können. Impfung und Wiederimpfung des Tieres müssen in Übereinstimmung mit den Anweisungen des Impfstoffherstellers durchgeführt werden.

Für Tiere, die weniger als drei Monate alt sind und nicht gegen Tollwut geimpft sind, wird die vorübergehende Einreise zugelassen, sofern man aus der eingereichten Dokumentation erschließen kann, dass das Tier von Geburt an seinen Aufenthaltsort nicht geändert hat und keinen Kontakt mit wilden Tieren hatte, die einer Infektion ausgesetzt waren, oder sich in Begleitung der Mutter befindet, von der es immer noch abhängig ist.“

Eine Veterinärbescheinigung über den Gesundheitszustand des Tieres, drei Tage vor der Reise?
Das bedeutet, dass ich in Albanien zu einem Tierarzt gehen muss, um Luna und Jule durchchecken zu lassen?

Da mir dies nicht klar ist, frage ich erneut nach, warte aber noch nach 14 Tagen auf eine Antwort.

Im Partnerlook nach der Blutabnahme

Im Partnerlook nach der Blutabnahme

Einreisebestimmungen für Hunde nach Kroatien

Kroatien steht auch auf unserer Reiseliste und so sehen die dortigen Bestimmungen laut der Botschaft aus:

„Es ist nicht erlaubt nach Kroatien die Hunderasse Terrier Typ Bull (und seine Kreuzungen), die nicht in dem FCI (Fédération Cynologique Internationale) Register eingetragen sind, einzuführen.

In der Öffentlichkeit besteht, speziell innerorts, eine generelle Pflicht, Hunde an der Leine zu führen.
In öffentlichen Verkehrsmitteln müssen Vierbeiner offiziell einen Maulkorb tragen, dies gilt ebenso für die meisten Schiffe / Fähren.

Für eine Reihe von Hunderassen, sogenannte Listenhunde, besteht in Kroatien eine generelle Pflicht, einen Maulkorb zu tragen.

Dazu gehören unter anderem:

  • Amerikanischer Staffordshire Terrier
  • Bernhardiner
  • Bullterrier
  • Deutscher / belgischer Schäferhund
  • Dobermann
  • Doggen
  • großer japanischer Spitz
  • Mastino
  • Rottweiler
  • Pitbull Terrier
  • sowie Kreuzungen unter Beteiligung dieser Hunderassen.“

Diese Datei über das Reisen mit Haustieren in Europa hat mir die Botschaft außerdem mitgeschickt.

Wichtig zu wissen:
Der Nachweis über die Titerbestimmung muss im Impfausweis eingetragen werden. Das Dokument des Instituts alleine reicht nicht aus.

Tschüss Deutschland, auf geht's nach Griechenland

Tschüss Deutschland, auf geht’s nach Griechenland

Linkliste

Welche Erfahrungen hast du bei der Einreise mit deinen Hunden in Griechenland oder den Balkanstaaten gemacht?
Schreib sie mit gerne in die Kommentare.

 

Vielleicht hast du Lust, meinen Blog mit einem selbstgewählten Betrag zu unterstützen? Natürlich absolut freiwillig!
Ich würde mich sehr freuen.

30 Kommentare

  1. Hallo,

    ich wollte allgemein fragen wie es ist mit Hunden in einem Wohnmobil Urlaub zu machen. Zum Hintergrund: Wir haben einen Wohnmobil Urlaub in Spanien geplant und überlegen nun, ob und wie wir unsere beiden Hunde mitnehmen können; sind ungefähr genauso gross wie die beiden in dem Beitrag. Von der Wohnmobil Vermietung aus wäre es kein Problem und es gibt auch keine Einschränkungen, allerdings machen wir uns Gedanken darüber wie die Hunde die dann doch engen Begebenheiten verkraften. Bin daher über ein paar Tipps sehr dankbar!!Lg

    • Hallo Maike,
      wie gut sich eure Hunde damit zurechtfinden, auf so engem Raum zu sein, weiß ich natürlich nicht. Da reagiert ejder anders.
      Unsere liegen zum Beispiel eh ständig zusammen, auf engstem Raum, daher ist es ihnen egal.
      Andererseits seid ihr ja auch bestimmt viel draußen unterwegs und überwiegend zum Fahren oder Schlafen im Wohnmobil, oder? Im Auto haben sie beim Fahren ja auch nur begrenzten Raum.

      Ich würde es an eurer Stelle einfach ausprobieren, Lösungen gibt es immer 🙂 Und Spanien ist einfach ein tolles Land, um es mit einem Wohnmobil und Hunden zu bereisen!

      Wenn du noch Fragen hast oder Tipps brauchstt, kannst du mir auch gerne eine Mail schreiben,
      liebe Grüße
      Nima

    • Bei uns ist es recht lustig, wir leben mit 4 Hunden und einer Katze im Womo. Wenns warm ist, haben alle viel Platz. Z.Zt. sind wir aber in der Schweiz und an Weihnachten in Heidelberg, also im Kalten. Und da wird es schon eng.
      2-3 mal am Tag lange spazierengehen ist Pflicht, auch wenn wir lieber drinnenbleiben würden.
      Im Januar gehts Richtung Griechenland.
      Falls du mehr über die Viechlies und uns erfahren magst: http://monschterburg.franz-k-opitz.ch
      Liebe Grüße von Sigi

      • Hey Sigi,
        da seid ihr ja echt eine lustige Truppe 😉
        Aber irgendwie ist es doch auch gemütlich, wenn man so eng mit seinen Vierbeiner zusammenrückt, oder?
        Eure Seite schaue ich mir natürlich einmal an,
        liebe Grüße
        Nima

      • Hallo, ich würde gerne wissen wie das mit den 3 Tagen vorher beim Amtstierarzt dann war? LG Flora

        • Hallo Flora,
          da wir unsere Rückreiseroute geändert haben, kann ich dir das leider nicht beantworten. Wir hatten auf genau diese Rennerei zum Arzt keine Lust und nehmen deshalb die Fähre von Griechenland nach Italien.
          LG
          Nima

  2. Hallo Nima,
    euch hat es also auf den Balkan verschlagen.
    Meine Erfahrungen mit Hunden auf dem Balkan sind so dass es zwar Bestimmungen gibt, diese aber nur ausgeführt werden wenn man damit Geld verdienen kann.
    Sprich ein Tierarzt hat seine Praxis vorm Grenzübergang. Dann kann man drauf wetten dass man da auch hin muss wegen irgendeines Stempels der fehlt.
    Ansonsten bin ich in ganz Europa noch nie auf den Hund oder die Hunde angesprochen worden.
    Serbien Montenegro ist an sich ein kompliziertes Land welches ich jederzeit mit ner Fähre umgehen würde. Und das nicht nur wegen des Hundes. Man muss sich nur klar sein dass man einen Hund auf den Balkan IMMER und egal wo draussen lassen muss. Wenn der Hund das kann ist alles schön.
    Ansonsten einen dicken Kuss auf die Fellnasen.
    Guel

    • oHey Guel,
      wo bist du denn zurzeit unterwegs?
      Bezüglich der Balkanstaaten hören wir wirklich von jedem etwas anderes. Die einen sind begeistert von Albanien oder Montenegro, andere fanden es überhaupt nicht schön.
      Und auch wegen der Grenzübergänge – mit oder ohne Hunde – bekommen wir so manche Sachen zu hören.

      Ich bin jedenfalls gespannt, was uns mit Luna & Jule erwartet …
      Liebe Grüße von uns allen 🙂
      Nima

  3. Hallo zusammen,
    ich wohne jetzt seit über drei Jahren mit meiner Hündin Betti in Montenegro. Ein landschaftlich wirklich sensationelles Land, insbesondere abseits der Küste.
    Ich bin in diesen drei Jahren x-mal über die Grenzen in alle erdenklichen Richtungen hier gefahren und hatte nie das geringste Problem. Wird in vielleicht 10% aller Fälle mal nach dem Hund gefragt, genügt schon alleine der Anblick des EU Heimtierausweises und der Grenzer winkt schon ab. Wegen der Grenzen würde ich mir daher wirklich keine Sorgen machen. Nerven tun insbesondere die Montenegriner an der Grenze durch ihre kaum zu überbietende, fast schon provozierende Langsamkeit. Da hilft nur cool bleiben oder insbesondere während der Hauptreisezeit auf kleine Grenzübergänge im Landesinneren ausweichen.
    Man trifft in Montenegro Hundeliebhaber wie Hundehasser, dazwischen gibt es wenig. Hunde als Haustiere haben in den letzten Jahren jedoch v.a. in den Städten stark zugenommen, so dass die Leute inzwischen besser daran gewöhnt sind. Trotzdem – für die allermeisten Montenegriner ist ein Hund nach wie vor ein Nutztier. Dass ein Hund wie meiner im Haus wohnt und sogar im Auto mitfährt ist für die große Mehrheit (noch) undenkbar. Daher verwundert es nicht, dass die meisten Geschäfte, Restaurants, Busse und Taxis leider für Hunde tabu sind. Die Bahn befördert allerdings Hunde. Soweit mir bekannt sind sie auch auf allen Campingplätzen des Landes erlaubt, selten jedoch in Hotels und Pensionen. Ähnliches habe ich allerdings auch in hoch entwickelten Ländern wie Kanada oder den USA erlebt, wo man Hunde weder in Läden noch in Restaurants, öffentlichen Verkehrsmittel, ja noch nicht einmal an der Leine auf eine Wanderung in Nationalparks mitnehmen darf. Damit hat man in Montenegro dann wiederum kein Problem, die fünf wirklich sehr sehenswerten Nationalparks des Landes stehen unseren vierbeinigen Freunden uneingeschränkt offen.
    Größte Vorsicht sollte man in den Städten in der Umgebung von Müllcontainern walten lassen. Hier werden gelegentlich illegal Giftköder gegen Ratten oder Straßenhunde ausgelegt. Das ist zwar strafbar, davon hat der eigene Hund dann aber nichts mehr. Daher in der Stadt immer an der Leine führen und an solchen Stellen größte Vorsicht walten lassen. Berüchtigt sind hier v.a. die Städte Podgorica, Niksic und Ulcinj. Trotzdem, ein wirklich tolles Land und einen Besuch allemal wert.
    Liebe Grüße

    Thomas & Betti

    • Hey Betti, hey Thomas,
      ich danke euch ganz herzlich für euren ausführlichen Kommentar! Damit helft ihr mir und anderen auf jeden Fall sehr weiter.
      Städte meiden wir auf unseren Reisen fast immer, weil ich mich dort nicht wohlfühle. Den Hinweis mit den Müllcontainern finde ich aber sehr wichtig!
      Wir sind schon gespannt auf Montenegro und werden berichten 🙂

      Euch alles Liebe
      Nima

    • Hallo Thomas, Du warst doch bestimmt schon mit Hund in den Montenegriner Bergen unterwegs? Wir möchten dieses Jahr in den ersten beiden Juniwochen die „Peaks of the Balkan“-Rundtour wandern und fragen uns, ob zu dieser Zeit die Schafhirten mit ihren Hunden schon auf den Almen sind. Dann könnte es ja wohl eher ungemütlich werden zwischen unserem – nicht immer lammfrommen – Hund und den einheimischen Hirtenhunden. Wir hoffen eigentlich vor der Almsaison zu sein und so nicht zu vielen Herden zu begegnen…Hast Du da Erfahrungen?

      Viele Grüße, Kornelia

  4. Hallo Ihr reiselustigen Tierfreunde,

    mit großem Interesse hab ich gelesen, wo es euch überall mit den Fellnasen hin verschlägt. Ich reise ebenfalls nur mit meiner Labbidame. Bisher Skandinavien, Italien, Frankreich, Österreich, Rumänien, Polen, Bulgarien.

    Im kommenden Jahr soll es eine lange Rundreise werden: Polen-Litauen- Lettland-Russland-Kasachstan-Kirgistan-Tadschikistan

    Frage: wie verhält es sich mit dem amtstierärztlichen Zeugnis, welches ich erstmals in Russland vorlegen muss und nicht älter als 10 Tage sein darf? Vielleicht erreiche ich ja Russland erst in 14 Tagen… .

    Hat jemand eine Ahnung und kann helfen? Hab im Netz nix dazu gefunden.
    Danke und alles Liebe!
    Lehne

    • Hallo Lehne,
      das mit den amtstierärztlichen Zeugnissen ist echt verzwickt. Leider kenne ich mich mit den Bestimmungen für Russland auch nicht aus. Frag am besten direkt mal bei der russichen Botschaft in Deutschland nach. Die müssen dir da weiterhelfen können.
      Liebe Grüße und gute Reise 🙂
      Nima

    • Hallo Lehne,

      wir waren zweimal mit Hund in Russland (2012 und 2013). Unser Hund war bei der Einreise keine Beachtung wert. Bericht über unsere Reise findest du auf unserer Homepage http://www.das-fernweh-ruft.de

      LG
      Gaby und Lutz

      • Hey Gaby, hey Lutz,
        Danke für eure Rückmeldung. Wir sind vor einer Woche nach Albanien eingereist und da hat sich niemand für die Fellnasen interessiert.
        LG
        Nima

  5. Hallo Nima

    Hast Du Deine Reise bereits angetreten – wie waren Deine Erfahrungen bezüglich Montenegro? Wir möchten auch mit unserem Hund dahin und sind jetzt durch die unterschiedlichen Berichte etwas verunsichert.

    Dank‘ Dir!

    • Hey Kati,
      bis Montenegro sind wir noch nicht gekommen, wir tingeln noch immer durch Griechenland. Voraussichtlich werden wir auf der Rückfahrt auch bloß durchfahren. An eurer Stelle würde ich es einfach ausprobieren. Meistens liest es sich im Internet total schlimm und dann ist es am Ende alles kein Problem 🙂
      Liebe Grüße
      Nima

  6. Hi Ihr Lieben, würde gerne mit meinem Hund eine Weile nach Corfu, habe jetzt aber von den Herzwürmern gehört. Deutsche mit Vierbeinern, die ihnen keine hardcore Impfung zumuten möchten, lassen sie morgens u abends nicht raus wg. Der Moskitos.Auch Sandflöhe sollen heftig sein u Zecken, wg. Der Übertragung. Eeiss jemand etwas darüber? Herzliche Grüsse,. SIlke

    • Hallo Silke,
      das Problem mit den Mittelmeerkrankheiten bzw. den Herzwürmern hast du ja grundsätzlich in Griechenland. Letztendlich besteht die wichtigste Maßnahme darin, deinen Hund durch entsprechende Produkte von den Stichen und Bissen zu schützen (Spot On, Spray, Halsbänder). Dazu würde ich mit deinem Tierarzt Rücksprache halten, der kann dich da am besten beraten. Oft ist es auch gut, Kontakt zu einem Tierarzt vor Ort aufzunehmen und sich da zu erkundigen.
      Es macht auf jeden Fall Sinn, seine Hund von Sonnenuntergang bis -aufgang nicht draußen zu lassen.

      Liebe Grüße
      NNima

  7. Hallo Nima,
    meine Freundin ich und Treff (unser vierbeiniger Freund) würden gerne in 2 Wochen über Kroatien und Montenegro nach Albanien.
    Wie war die Antwort der Montenegrinischen Botschaft? Musstet ihr in Albanien zum Tierarzt?Habt ihr ein paar Geheimtipps wo man ungestöhrt mit dem WoMo bzw. VW Bus bleiben kann?
    Viele Grüsse,

    Markus

    • Hallo Markus,
      von der Botschaft habe ich leider nichts mehr gehört. Offiziell muss also ein Gesundheitszeugnis gemacht werden, aber wir selber sind noch nicht in Montenegro gewesen. In knapp zwei Wochen fahren wir erst nach Albanien, dann sind wir fast zur gleichen Zeit da 🙂
      Liebe Grüße
      Nima

  8. Hallo Nima,
    ich bin auf deine tolle Seite gestoßen, weil ich nach Einreisebestimmungen für Lara, unsere Mischlingshündin von Kreta, für die Balkanstaaten gesucht habe.
    Wir sind in 2015 nach einer Balkantour über Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Albanien, Montenegro, Kroatien und der kurzen Passage durch Bosnien-Herzegowina bereits durch die Länder der östlichen Adria gefahren – aber in dieser Zeit waren wir ohne tierische Begleitung. Wir fahren im September von Brindisi nach Igoumenitsa. Von heir soll es dann nach Albanien gehen, das uns schon vor zwei Jahren gut gefallen hat. Das wollen wir in diesem Jahr gründlicher machen und auch das Hinterland besuchen. Der Rückweg soll dann wieder entlang der Küste nach Norden gehen.
    Uns interessiert eure Erfahrung mit den Hunden, die ihr in den jeweiligen Ländern bei der Einreise macht ganz besonders.
    Wir wünschen euch weiterhin eine gute Fahrt mit tollen Erlebnissen.
    Liebe Grüße
    Gaby, Lutz und Lara

    • Hallo zusammen 🙂
      unsere Reise wird dieses Mal nur durch Albanien führen, da wir unsere Pläne geändert haben. Steve hatte sich vor Kurzem den Arm gebrochen und dadurch hat sich alles ziemlich verzögert. Nun bleiben uns immerhin vier Wochen für Albanien, dann geht es mit der Fähre zurück nach Italien.
      Liebe Grüße
      Nima

  9. Hallo! Ich bin in Montenegro geboren, kenne die Überheblichkeit meiner Landsleute aber auch ihre Herzlichkeit. Ich habe 2011 unseren Hund, damals recht jung alt nach Deutschland , aus dem Urlaub mitgebracht, mit Ausweis ohne Impfung, der Tierarzt sagte damals-alles gut- kein Problem! An der Grenze gab es keine Probleme, da keiner etwas gefragt hatte.
    Wir wollen im August noch einen Hund nach Dt. mitnehmen, dies mal einen geimpften, erwachsenden Hund mit Ausweis und der Tierarzt von damals meinte-ich muss das Blut des Hundes nach Novi Sad schicken, also nach Serbien, da es in Montenegro keine geeignete Institute gäbe und 3 Monaten abwarten.
    Unsere Tierärztin aus Dt. meinte, es reiche aber, dass der Hund gegen Tollwut geimpft ist . Was soll ich machen?
    Vielen Dank
    Lola

    • Hey Lola,
      das ist eine verzwickte Situation. Der Tierarzt in Montenegro hat schon recht. Die Tierbestimmung ist notwendig, wenn du den Hund in die EU einführen willst. ob das wirklich jemand kontrolliert, ist zwar fraglich, aber das Risiko würde ich nicht eingehen wollen.
      Ich drücke dir die Daumen, dass sich alles regelt.
      Liebe Grüße
      Nima

  10. Hi ihr Lieben,
    ich fahre am Freitag mit ein paar Freunden und meinem Podenco-mix Hippie bis nach Albanien.
    Eine gute Freundin von mir ist Tierärztin und ich war bei ihr um mir die nötigen Impfungen zu
    holen sowie den EU- Heimtierausweis. Sie sagte mir jetzt, dass die Impfung mindestens 21 Tage alt sein
    muss, und konnte leider auch am Datum „nichts machen“ da es nicht ihre eigene Praxis ist und das ganze natürlich auch Dokumentenfälschung wäre. Nun sagte sie mir, dass aus Erfahrung so gut wie nie kontrolliert wird. Und falls doch, reicht es wenn die Grenzbeamten das Blau des Ausweises sehen. Meine Frage ist jetzt, was passiert mit meinem Hund? Darf ich einfach nur nicht einreisen und kann es am nächsten Tag wieder versuchen? Im Internet stehen Geschichten wie : Hund muss dann in Quarantäne und solche Sachen. Meine Freundin sagte mir das sei quatsch und ich glaube ihr das natürlich. Wollte mich nur, da ich meinen Hund sehr lieb habe, nochmal bei euch erkundigen und auf eure Erfahrungen zurückgreifen.
    LG Sascha

    • Hey Sascha,
      es tut mir leid, dass ich nicht früher antworten konnte, aber durch unsere Rückreise war ich mehrere Tage offline.
      Bezüglich der Impfung, dass diese 21 Tage alt sein muss, hat deine Freundin recht. Bei uns wurden die Ausweise nicht kontrolliert, aber von anderen habe ich gehört, dass es gemacht wurde. Wie sie mit deinem Hund verfahren, wenn die Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann ich dir nicht beantworten. Wenn du die EU verlässt und wieder einreisen möchtest, brauchst du auf jeden Fall den Titertest. Auch da ist es fraglich, ob er kontrolliert wird. Mir selber war das Risiko jedenfalls zu hoch, deshalb habe ich mich gegen die Rückreise durch die Balkanstaaten entschieden.

      Ich drücke euch die Daumen, dass alles klappt!
      Liebe Grüße
      Nima

  11. Wieso gehört der Japan spitz zu den listenhunden in Kroatien???

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*