Home

Wir wollen helfen: Streunerhunde in Griechenland

streuner griechenland

Wenn man sich längere Zeit in einem anderen Land aufhält, erlebt man nicht nur die Sonnen-, sondern auch die Schattenseiten. Ein Thema, mit dem wir hier konfrontiert werden, sind die streunernden Hunde. Merle war bis vor Kurzem einer von ihnen, bis sie sich dazu entschlossen hat, unseren Bus zu besetzen. Nicht jedem Hund, der auf der Straße lebt, geht es ... Mehr lesen »

So klappt das Überwintern in Griechenland, Teil 1

ueberwintern-in-griechenland

“Was, ihr bleibt den Winter über hier? Das ist doch viel zu kalt?” Als wir Ende September anderen Wohnmobil-Reisenden davon erzählen, dass wir auf dem Peloponnes überwintern, stoßen wir durchweg auf verständnislose Blicke. Spätestens Mitte Oktober verdrückt sich auch der letzte Besucher von der Halbinsel und flüchtet in wärmere Gefilde. Die vielen entsetzten Reaktionen lassen uns anfänglich an unserem Vorhaben ... Mehr lesen »

Kochen im Wohnmobil – meine Rezepte

Essen mit Aussicht

Ich liebe es, zu essen! Und nicht nur das: Ich bin ein ziemlicher Vielfraß. Allerdings würde ich mich als kochfaul bezeichnen. Ab dem Moment, in dem ich Hunger bekomme, muss es fix gehen. Und ich mag es einfach. Gerichte, bei denen ich drei Wochen mit dem Einkaufen der Zutaten beschäftigt bin, fallen deshalb weg. Ansonsten unterscheidet sich unser Essen nicht ... Mehr lesen »

Willkommen im Team, Merle!

hund am strand

So, seit heute ist es offiziell: wir haben ein neues Familienmitglied! Obwohl es mir in den letzten Tagen mehrfach in den Fingern gekribbelt hat euch davon zu erzählen, wollte ich warten, bis alles unter Dach und Fach ist. Vorhin waren wir nun beim Tierarzt und haben alles Notwendige erledigt. Jetzt heißt es: Willkommen im Team, Merle! Wie wir auf den ... Mehr lesen »

Warum das Beste nicht zum Schluss kommt

Ausgang

Früher, als Kind, habe ich mir beim Essen den leckersten Bissen immer bis zuletzt aufgehoben. Beim Spiegelei war das Eigelb für mich der Königshappen, den ich ganz zum Schluss genießen wollte. Heute esse ich zwar keine Spiegeleier mehr, aber den Lieblingsbissen hebe ich mir noch immer gerne auf. Als ich jemandem mal davon erzählt habe, sagte derjenige bloß: “Echt, sowas ... Mehr lesen »

Was ich in diesem Jahr gelernt habe

Rückblick 2016

Es ist der 30.12.2016. Steve und ich sitzen warm eingekuschelt in Decken im Horst, jeder mit seinen eigenen Dingen beschäftigt. Draußen ist es heute mit nur 3 Grad für griechische Verhältnisse ziemlich kalt. Umso mehr genieße ich den warmen Bergtee, der angeblich gut für die Atmung sein soll. Sowas kann ich gerade gut gebrauchen, denn seit vier Tagen schleppe ich ... Mehr lesen »

Mobil arbeiten – so klappt’s bei mir.

Mobil arbeiten

Wenn es um unser mobiles Leben geht, steht eine Frage ganz vorne an: Die nach unserer Arbeit! Wovon lebt ihr denn? Womit verdient ihr euer Geld? Wie arbeitet ihr von unterwegs? Kann ich verstehen, dass das ein interessantes Thema ist und deshalb gebe ich euch heute mal ein paar Einblicke. Mobil arbeiten – Lust oder Frust? Sieht man sich in ... Mehr lesen »

Unsere Erfahrungen mit der Trenntoilette

trenntoilette wohnmobil

So häufig wie in den letzten 1,5 Jahren habe ich noch nie über Toiletten gesprochen. Kaum lernt man andere Camper kennen, ist das stille Örtchen schnell ein Gesprächsthema. “Habt ihr eine Toilette im Bus?” “Wozu braucht ihr denn eine Toilette?” “Was für ‘ne Toilette benutzt ihr denn?” Als wir Horst gekauft haben, war bereits eine Toilette eingebaut, ein Vakuum-WC. Damit ... Mehr lesen »

Willkommen in Griechenland

Willkommen in Griechenland

“Griechenland ist anders als Spanien” Mit dieser schlichten Erkenntnis hat es Steve neulich auf den Punkt gebracht. Griechenland ist anders und das ist gut so. Wir wollten nämlich neue Erfahrungen sammeln und davon gibt es hier reichlich. Seit drei Monaten sind wir nun auf dem Peloponnes. Unsere anfänglichen Startschwierigkeiten haben es mir schwer gemacht, mich richtig auf das Land einzulassen. ... Mehr lesen »

Leo braucht Hilfe – Aktualisierung

Leo Titel

Etwas über einen Monat ist es her, dass ich Leo gefunden habe. Die folgenden Tage waren eine emotionale Achterbahnfahrt aus Hoffnung, Hilflosigkeit, Traurigkeit und Dankbarkeit. Leo war trotz der tierärztlichen Versorgung einfach zu schwach und ist zwei Tage später gestorben. Sein Tod ist mich sehr berührt und ich habe einige Tränen geweint, als ich davon erfahren habe. Gleichzeitig hat mich ... Mehr lesen »