Autoren Archiv: Nima Ashoff

Ein Landei in Figueres – eine persönliche Stadtführung!

Städte und ich – zwei Welten treffen aufeinander. Da habe ich 1 1/2 Jahre lang in Spanien gelebt und war nicht einmal in Barcelona. Große Städte überfordern mich, weil zu viele Eindrücke auf mich einprasseln. Nach kurzer Zeit packt mich ein Fluchtreflex und ich suche das Weite. Im November 2014 steht allerdings ein Städtetrip nach Figueres auf dem Plan, da ... Mehr lesen »

Das kommt mir…katalanisch vor!

Im ersten Teil meiner Katalonien-Serie habe ich darüber berichtet, unter welchen persönlichen Umständen ich damals nach Katalonien gekommen bin. Heute stelle ich euch die Katalanen etwas genauer vor. Von sich reden macht Katalonien aktuell vor allem wegen seiner Bestrebungen, unabhängig von Spanien zu werden. Auf eine politische Diskussion lasse ich mich allerdings nicht ein, denn davon habe ich keine Ahnung. ... Mehr lesen »

Das sind doch Esel…!!!

„Ist der schwanger?“ – „Nein, die sehen so aus“. Hm, ich bin zwar kein Eselexperte, aber dieser Bauch sieht schwanger aus. Denise allerdings ist Expertin auf dem Gebiet der Langohren und weiß es daher besser. Seit vier Jahren lebt die gebürtige Schweizerin in Katalonien und bietet mit www.burrotrek.com unterschiedlichste Esel-Wanderungen an. Neun „Burros“ tummeln sich auf der riesigen Weide. Zwei ... Mehr lesen »

Klettern in El Chorro – die Tops und Flops

Was Siurana für Katalonien, ist El Chorro für Andalusien – beide zählen zu Spaniens bekanntesten Klettergebieten! Sie liegen ungefähr 1200km voneinander entfernt und sind komplett unterschiedlich, sowohl landschaftlich als auch in Bezug auf das Klettern. Im Dezember vor drei Jahren habe ich vier Wochen lang in der Climbing Lodge von Grit und Tobi gearbeitet. Das war eine tolle Zeit, in ... Mehr lesen »

Psst, Geheimtipp: Klettern bei Figueres!

Siurana, Margalef, El Chorro, Montserrat – das sind Klettergebiete, die über die spanischen Grenzen hinaus bekannt sind. Deshalb trifft man dort zur Hochsaison natürlich Kletter-Touristen aus aller Welt an, internationales Flair inklusive. Wenn du es ein wenig ruhiger und „spanischer“ angehen möchtest, dann schau mal in Beuda vorbei. Beuda ist ein kleiner Ort, bestehend aus einem Restaurant und ca. vier ... Mehr lesen »

Das Projekt „Horst“ – vom Traum zum Plan

Wir wollen frei sein. Frei von einem üblichen 9 to 5 Job – frei von örtlicher Gebundenheit – frei in der Gestaltung unseres Alltags. Wir – das sind mein Freund und ich. Zu uns gehören noch Luna und Jule, unsere beiden Hunde, und seit einer Woche auch Horst, unser Wohnmobil. Schon seit längerer Zeit sprechen wir davon, wieder in den ... Mehr lesen »

So steigerst du deinen Mut-Faktor

Schweißnasse Hände. Zitternde Beine. Schneller Atem. Verkrampfte Muskeln. Angst! Sportarten wie Klettern oder Mountainbiken sind aufregend – für den einen mehr, für den anderen weniger. Angst ist jedoch für die meisten ein bekanntes Gefühl und kaum einer kann sich davon freisprechen. Auch ich habe Angst beim Klettern und Biken, nämlich Angst vorm Fallen. Es macht mir nichts aus, aus großer ... Mehr lesen »

Mit Hunden nach Spanien – Teil 2

Ist Spanien ein Abenteuer, wenn man mit Hunden reist? In Spanien mit einem Hund zu reisen, ist genauso abenteuerlich – oder auch nicht – wie in Deutschland. Die Anreise nach Spanien zieht sich mit dem Auto natürlich in die Länge. Wir sind ca. 10 Stunden unterwegs, manchmal auch länger. Das ist nicht jederhunds Sache, aber Luna und Jule sind zum ... Mehr lesen »

Bouldern bei Madrid: Zarzalejo und El Escorial

Wenn man über das Bouldern in Spanien berichtet, dürfen Zarzalejo und El Escorial nicht fehlen. Gerade einmal 50km entfernt von Madrid liegt hier ein wahres Boulderparadies. Schauen wir uns zuerst Zarzalejo an Über das Dorf Zarzalejo lässt sich nicht viel berichten: Ein paar kleine Läden, die üblichen Bars, ein kleiner Marktplatz, fertig. Dafür ist das Bouldergebiet umso beeindruckender: groß, weitläufig ... Mehr lesen »